Familienchows us Wässel de Ling

Unsere Philosophie
Familienchows us Wässel de Ling

 

So war unser Vasco

 

Chows, wie wir sie lieben.

Unsere Vorstellungen vom idealen Chow sind schnell umrissen:

Wir bevorzugen Hunde mit ausreichendem Typ, aber offenem Ausdruck und den damit verbundenen Vorzügen.

Wir wollen sportliche, ausdauernde Hunde, die keine Atemprobleme haben.

Besonders wichtig sind uns trockene Augen und ein chowtypisch stelzendes Gangwerk.

Vor allem wollen wir wesensfeste, freundliche, mutige und würdevolle Familienchows.

Aus diesem Grunde wachsen unsere Hunde im Schoß der Familie in Haus und Garten auf.

 

Dem Charme des Chows verfallen.

Angefangen hat unsere Chow-Leidenschaft vor über 35 Jahren.

Wir wollten einen Hund mit würdevoller Ausstrahlung, einen Hund, der wehrhaft und mutig ist, dabei aber auch die Würde und das Understatement eines caninischen Gentleman zeigte.

Auf keinen Fall wollten wir einen Kläffer.

Die Wahl fiel auf einen Chow-Chow.

Ein großer, schwarzer Rüde, Victor vom Ferrenberg, hielt Einzug bei uns zuhause.

Claudi mit Victor vom Ferrenberg

 

Die richtige Entscheiung.

Es folgte eine Hündin, Nadja auf Storps Hof, die uns 15 Jahre lang treu begleitete.

Claudi mit Nadja

 

Wer mit zwei Chows mehr als zwanzig Jahre zusammenlebt, ist vom Chow-Virus besessen.

Bei uns ging der Chow-Virus sogar so weit, dass wir nicht nur Chows als Partner und Freunde haben wollten, sondern einen aktiven Beitrag zur Entwicklung der Rasse in Europa leisten wollten.

Wir entschlossen uns zur Zucht.

Die Wahl zum Grundstock unserer Zucht machten wir uns nicht leicht.

Nach langem Studium von Zuchtbüchern, Fotoalben und Ausstellungkatalogen sowie vielen Bescuhen auf Ausstellungen und Chow-Treffen fiel unsere Wahl auf ein Pärchen, welches unseren Idealvorstellungen vom Chow sehr nahe kam.

Ca-Caliban's Vasco und Udine von Pai-Shan.

Claudia mit Vasco

 

Joe mit der schon etwas älteren Dini

 

Mit diesen beiden hatten wir unsere ersten zwei Würfe. Aus dem A- Wurf behielten wir Akira us Wässel de Ling und aus dem B-Wurf Babe us Wässel de Ling und Bilbo us Wässel de Ling. Babe gehört immer noch zum Rudel und ist die gute Seele und Captain im Team Babe. Unser Bilbo ist leider viel zu früh verstorben.

Ausflug mit Vasco

 

Claudi mit Vasco am Silbersee

 

Vasco als Junghund mit Claudi

 

Mit Dini und Vasco haben mehrere Auslandsurlaube gemacht. Unter anderem waren wir in Südfrankreich und in Dänemark Die beiden waren so unkompliziert, dass wir jederzeit in Ferienhäusern unterkommen konnten.

Vasco promeniert in Cannes

 

Vasco als begehrtes Fotomotiv in Cannes

 

Vasco und Dini an der Cote d'Azur

 

Unser altes, zufriedenes Ehepaar

 

Akira wurde unsere zweite Zuchthündin. Auch sie hatte nur zwei Würfe. Aus ihrem ersten Wurf, unserem C-Wurf haben wir keine Welpen behalten

Joe mit Akira

 

Bilbo in Brandenburg
Babe in ihrem Körbchen

 

Aus ihrem zweiten Wurf unserem D-Wurf haben wir Dorie us Wässel de Ling in das Rudel aufgenommen.

Sie sollte unsere neue Zuchthünding werden. Leider wurde sie, noch bevor sie einmal trächtig werden konnte von einem Auto überfahren.

Dorie mit Claudi
Dorie mit Claudi in der Eifel
Joe mit Bilbo und Vasco
Claudi mit Kira, Dini und Babe
Das alte Rudel zusammen

 

Unsere Babe hat leider HD. Akira wollten wir nach ihren zwei Würfen nicht weiter belasten. Somit hatten wir keine Zuchthündin mehr und unsere erste Zuchtlinie war zu einem Ende gekommen.

Zu dem Zeitpunkt, als nur noch unsere Babe lebte, Kira war an einem Milztumor verstorben, entschlossen wir uns eine neue Zuchtlinie anzugehen. Wir holten Hoshiko Shensi in unser Haus. Leider hat sich bei Hoshiko ein Vorbiss entwickelt, sodass wir sie nicht in die Zucht nehmen können.

Hoshiko mit Amelie

 

Weil wir unbedingt weiter züchten wollten, haben wir danach noch Isamashii Shensi in das neue Team Babe aufgenommen. Sie entwickelt sich prächtig und ist unsere Hoffnung für eine neue Zuchtlinie.

Hoshiko Shensi Hoffnungsträger